Tiere
Tiere

Nicht mehr Tiere als vorgeschrieben

Ratten im Rota-rod Test
Ratten im Rota-rod Test: Hier wird gemessen, wie lange die Tiere auf einer sich drehenden Walze laufen. Dadurch wird der Einfluß von Testsubstanzen auf die Mobilität bestimmt.
Ratten im Rota-rod Test: Hier wird gemessen, wie lange die Tiere auf einer sich drehenden Walze laufen. Dadurch wird der Einfluss von Testsubstanzen auf die Mobilität bestimmt. Die Arbeit mit Tieren ist für einen Pharmakonzern wie Bayer unverzichtbar – wer Fortschritt will, muss forschen. Und wer biologische Zusammenhänge erforschen will, muss Versuche machen. Als Simulation im Computer, im Reagenzglas, aber auch mit Tieren.

Bei allen Tierversuchen, die Bayer durchführt, wird ein Grundprinzip beachtet: Es werden nur so viele Tiere eingesetzt, wie nötig sind, um zu wissenschaftlich aussagekräftigen Ergebnissen zu gelangen.

Durch den Einsatz neuer und verbesserter Methoden konnte Bayer die Zahl der Versuchstiere kontinuierlich und deutlich reduzieren. Und dies, obwohl im gleichen Zeitraum immer mehr Forschungsprojekte gestartet wurden. Außerdem stiegen gleichzeitig auch die Sicherheitsanforderungen der Gesundheitsbehörden an neue Medikamente.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen zu Herkunft und Haltung der Versuchstiere. Außerdem finden Sie aktuelle Zahlen, wie viele Tiere und welche Arten für die Forschung eingesetzt werden.
top
top
top
top
top
top
top
top
top
Letzte Änderung: 23. Februar 2016

Suche
Suche
Links
linkedObjects: English ON.onpublix5.FrontEnd.OnpublixPage
linkedObjects: English ON.onpublix5.FrontEnd.OnpublixPage
linkedObjects: English ON.onpublix5.FrontEnd.OnpublixPage